Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Radeln und Eis essen mit Inge

Die Fahrradexkursion entlang der geplanten Neutrasse zwischen Meißen und Hauseberge war eine gelungene Aktion. Unser Gast MdB Inge Höger radelte an vorderster Front mit. Die Bürgerinitiative BIGTAB wartet derweil gespannt auf die Kabinettvorlage des BVWP am 20. Juli 2016. Dann gibt es endlich Sicherheit darüber, ob wie befürchtet der Neubau der ICE-Trasse darin zu finden ist.

Wie Thomas Rippke, Vorsitzender des Vereins BIGTAG, auf der Abschlusskundgebung vor der Eisdiele Cortina in Barkhausen erläuterte, hat Herr Ferlemann, Staatsekeretät im BMVI, bei einem Treffen mit mehreren BIs vor 2 Wochen erklärt, dass eine Umgehung der ICE-Trasse in Minden unverzichtbar sei.

Nach Einschätzung der BI wird der Wortlaut in der Kabinettvorlage die Optionen Ausbau und Neubau offenlassen, das wäre ein Freischein für das Ministerium.

In Ihrer Rede rief Inge Höger vor den rund 50 Anwesenden Naubaugegner*innen dazu auf, sich persönlich mit Briefen und Mails an die Mitglieder im Bundesverkehrsausschuss zu wenden.

Unter Strich war es eine gelungene Veranstaltung - so macht Widerstand Laune!


Verwandte Nachrichten

  1. 13. Mai 2016 BIGTAB errichtet erstes Banner
  2. 7. April 2016 BVWP2030 - Schreckgespenst Bahntrasse Porta Westfalica

Kontakt

Anschrift & Ansprechpartner

Kreissprecherin: Nadja Bühren
Kreissprecher: Sebastian Neumann

Kreisbüro
Kampstraße 27
32423 Minden

kreisverband@dielinke-muehlenkreis.de

Termine


Radeln und Eis essen mit Inge

Die Fahrradexkursion entlang der geplanten Neutrasse zwischen Meißen und Hauseberge war eine gelungene Aktion. Unser Gast MdB Inge Höger radelte an vorderster Front mit. Die Bürgerinitiative BIGTAB wartet derweil gespannt auf die Kabinettvorlage des BVWP am 20. Juli 2016. Dann gibt es endlich Sicherheit darüber, ob wie befürchtet der Neubau der ICE-Trasse darin zu finden ist.

Wie Thomas Rippke, Vorsitzender des Vereins BIGTAG, auf der Abschlusskundgebung vor der Eisdiele Cortina in Barkhausen erläuterte, hat Herr Ferlemann, Staatsekeretät im BMVI, bei einem Treffen mit mehreren BIs vor 2 Wochen erklärt, dass eine Umgehung der ICE-Trasse in Minden unverzichtbar sei.

Nach Einschätzung der BI wird der Wortlaut in der Kabinettvorlage die Optionen Ausbau und Neubau offenlassen, das wäre ein Freischein für das Ministerium.

In Ihrer Rede rief Inge Höger vor den rund 50 Anwesenden Naubaugegner*innen dazu auf, sich persönlich mit Briefen und Mails an die Mitglieder im Bundesverkehrsausschuss zu wenden.

Unter Strich war es eine gelungene Veranstaltung - so macht Widerstand Laune!


Verwandte Nachrichten

  1. 13. Mai 2016 BIGTAB errichtet erstes Banner
  2. 7. April 2016 BVWP2030 - Schreckgespenst Bahntrasse Porta Westfalica

Unterstützen

Bankverbindung/Spenden:

IBAN: DE 94 4905 0101 0040 1107 77
BIC: WELADED1MIN

Sparkasse Minden-Lübbecke