Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mit Faschisten geht man nicht spazieren

Unser Kreisverband ist Teil des breiten überparteilichen Bündnisses, das sich gegen die als Spaziergänge getarnen und von extrem rechten Akteuren besetzten Aktionen in Minden und anderswo stellt. Unter dem Motto "Minden steht zusammen" rufen wir am Samstag zur Teilnahme an einer Menschenkette in der Mindener Innenstadt auf.

 

Minden steht zusammen

– Gegen Nazis und für ein respektvolles Miteinander

In den vergangenen Wochen hat sich die Szene der selbsternannten „Querdenker“ weiter radikalisiert. Das lässt sich auch im Kreis Minden-Lübbecke beobachten: Bei den als „Spaziergängen“ getarnten Kundgebungen laufen die „Querdenker“ Seite an Seite mit Rechtsradikalen.

Für uns ist klar: In einer Demokratie gibt es das Recht, mit Entscheidungen der Regierung nicht einverstanden zu sein und auch gegen sie zu demonstrieren. Aber es gilt auch: Mit Nazis demonstriert man nicht!

Wir wehren uns dagegen, dass eine kleine Gruppe mit ihrem Hass einen Spaltkeil in die Gesellschaft treibt. Darum wollen wir ein klares Zeichen setzen: In Minden gibt es keinen Raum für Nazis!

Mach mit bei der Menschenkette

Samstag, den 08. Januar
um 12.05 Uhr

Auftakt auf dem Marktplatz in Minden.

Verwandte Nachrichten

  1. 8. Januar 2022 Minden steht zusammen
  2. 5. Januar 2022 Abscheulich: Mob selbsternanner "Spaziergänger" zieht vor Haus der Landrätin